Allgemeine Informationen

Heizungswasserfilter

Magnetit*-Heizungswasserfilter werden unter anderem installiert, um eine durch Schmutz und Magnetit verursachte Blockade oder Funktionsstörung mechanisch bewegter Teile (Flügelrad) im hydraulischen Teil von Wärmezählern zu verhindern.

Warum nicht zulässig: Warmwasserzähler in Zirkulations­leitungen

Einbau von Warmwasserzählern in Zirkulationsleitungen

Um eine sofortige Verfügbarkeit von Warmwasser in großen Wohnungen mit sehr weit entlegenen Zapfstellen sicherzustellen, wird die Zirkulationsleitung durch die ganze Wohnung geführt. Es wird dann ein Wasserzähler im Zulauf zur Wohnung eingebaut, ein zweiter Zähler in die Zirkulationsleitung am Ausgang der Wohnung. Die Differenz sollte den Warmwasserverbrauch ergeben.

Fragen und Antworten zur MID

Was ist die MID?

Die Abkürzung MID steht für "Measurement Instruments Directive" was übersetzt "Messgeräterichtlinie" heißt. Die "Europäische Messgeräterichtlinie" ist insgesamt für 10 Messgerätearten gültig zu denen neben Elektrizitäts- und Gaszähler auch Haus- und Wohnungswasser- sowie Wärmezähler gehören.

Vergleich unterschiedlicher Heizperioden

Vergleich von Ablesewerten unterschiedlicher Heizperioden

Die physikalischen Zusammenhänge zwischen Leistungskennlinie der Heizkörper und Verdunstungscharakteristik der Messflüssigkeit lassen es nicht zu, Ablesewerte unterschiedlicher Heizperioden miteinander zu vergleichen oder zu verrechnen.

So kann der Wert für eine Verbrauchseinheit im 1. Jahr z. B. 6,- Euro und im darauffolgenden Jahr 10,- Euro betragen, obwohl der Brennstoffverbrauch insgesamt gesunken ist.

Gesundheitsgefahr der Messflüssigkeit

A+S Information über die Gesundheitsgefahr der Messflüssigkeit in den A+S Heizkostenverteilern

Die nach dem Verdunstungsprinzip arbeitenden Heizkostenverteiler werden seit 1926 angewendet. Im Verlaufe der Entwicklung wurden die verschiedensten Messflüssigkeiten eingesetzt. Ab Januar 1983 wurden alle Messdienste vom DIN-Norm-Ausschuss verpflichtet, nur noch Methylbenzoat, dass für die Verdunstungsgeräte hinsichtlich Messcharakteristik und Toxizität bis dahin am besten geeignet war, einzusetzen.

Verbrauchsdaten­erfassung per Funk

1. Was ist die zentrale Verbrauchsdatenerfassung per Funk?

Im Gegensatz zu der bisherigen Ablesemethode, bei der jede Wohneinheit betreten und jede Messstelle einzeln und "von Hand" erfasst werden musste, werden bei der zentralen Verbrauchsdatenerfassung per Funk die Messwerte vollautomatisch drahtlos an eine Datensammelzentrale übertragen.

Hydraulischer Abgleich

Der hydraulische Abgleich ist ein Verfahren, mit dem Ihre Heizungsanlage optimiert werden kann. Der hydraulische Abgleich sorgt dafür, dass alle Heizkörper immer mit der richtigen Menge an Heizwasser versorgt werden. Dadurch wird die Wärme gleichmäßig im Haus verteilt. Vorteile des hydraulischen Abgleichs sind niedrigerer Energieverbrauch und höherer Wohnkomfort.

In eigener Sache

Achtung: In letzter Zeit sind verstärkt E-Mails im Umlauf, deren Anhänge Viren enthalten. Daher nehmen wir nur noch E-Mails mit Anhang an, die PDF- oder Bilddateien enthalten! E-Mails OHNE ANHANG werden selbstverständlich weiterhin angenommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Informationen

Infos zum Raumklima

Tipps zum Richtigen Heizen:

Nicht nur der bauliche Zustand des Gebäudes, auch das Verhalten der Nutzer hat großen Einfluss auf den Energieverbrauch und das Raumklima. ... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen